Schäferwagen, Wald und Wiese

Ich ersticke in der Stadt

Das urbane Leben in München bewirkt mitunter eines; unsere Sehnsucht nach der Natur steigt enorm. Es wird unerträglich in der Stadt, ich bekomme das Gefühl jeden Moment zu ersticken und nicht mal die vielen Münchner Parks können dieses Verlangen nach dem Wald und der Ruhe befriedigen. Und so war es in diesem Sommer auch. Pünktlich zum Schuljahresende meldeten sich die Wald-Sensoren und wir begannen einen Fluchtplan zu schmieden.

Auszeit in der Natur 

Einfach und sehr naturverbunden sollte es sein. Ein Ort zum runterkommen, ohne technischen Schnick-schnack und Bespaßungsprogramm für gelangweilte Touristen. Ein Aufenthalt, bei dem man einfach nur SEIN kann. So fiel mir Muck das Entdeckerdorf ein, ein Flecken der für unsere Bedürfnisse nicht passender hätte sein können. Gesagt getan, ich rief Pia, die Gründerin des Entdeckerdorfes an und reservierte einen Schäferwagen. Ein paar Tage später saßen wir in einem nach Holz riechenden Schäferwagen und waren voller Freude. Der stressigen Stadt entfliehen und in der Natur auftanken, das stand auf meiner To-do Liste. Mein 9-jähriger Sohn freute sich auf Entdeckertour zu gehen, Lagerfeuer zu machen und lange zu schlafen.

Ein schöner Morgen
Am schönsten fand ich die frühen Morgenstunden. Wenn alle noch schliefen, schlich ich mich leise aus dem Wagen, um die Stille des Morgens zu genießen. Der Morgentau schimmerte auf dem grünen Gras, die frische Kühle streiften meine Haut und die sanften Strahlen der aufgehenden Sonne wärmten mein Gesicht.

Kreative Auszeit                                                                                                         Als ich in der Stille angekommen bin, entfaltet sich die tief schlummernde Kreativität, die nur darauf wartet, endlich ausgelebt zu werden. Ich hatte den stark überwältigenden Drang, etwas Schönes zu gestalten. Da ich glücklicherweise mein Häkelzeug eingepackt hatte, begann ich einfach drauf los zu häkeln und versorgte die Kinder mit gehäckeltem Blumenschmuck.

Umgebung                                                                                                                  Die Umgebung rund um das Entdeckerdorf ist so herrlich wild und vielseitig und lässt viel Freiraum, um sich zu entfalten…Die Farben, Formen, Strukturen, Geräusche und Gerüche dienen als ganzheitliche Inspiration. Um unsere Wanderlust zu stillen, begaben wir uns auf eine Entdeckungstour.  Vorbei an den Pfadfinder-Zelten (auf dem Geläden der Jugendsiedlung zelten in den Ferien viele Vereine etc.) und dem echten Schäferwagen (nur für die Schafe gedacht), kommen wir auf einer Wiese an, wo wir einen kleinen Aufenthalt einlegen um das satte Grün zu genießen. Wir überqueren den Wald und werden mit einem traumhaften Ausblick belohnt.

Natur Art
“Wenn du die Kunst entdecken willst, dann mach die Augen ganz groß und das Herz ganz weit auf. Laufe einfach los und sei achtsam, alles was dich umgibt ist ein gesamtes Kunstwerk und du ein Teil davon :-)”
An der Isar angekommen, verweilen wir hier den ganzen Nachmittag und bedienen uns aus der Natur um unsere eigene kleine Kunstwerke zu erschaffen.
Am Abend lassen wir den Tag bei einem schönen Lagerfeuer ausklingen und sind unglaublich dankbar für diesen wunderbaren Ort.
Für mehr Informationen über Muck-Das Entdeckerdorf http://www.entdeckerdorf.de/

Schreibe einen Kommentar