Ostern,  Upcycling

Ostern Kerzen selber gießen

Ich hatte noch viele Kerzenreste von Weihnachten und wollte sie irgendwie verwerten. Und da das Projekt „Kerzen gießen“ schon länger auf meiner To-Do-Liste stand, machte ich mich in den Ferien daran.

Mein fleißiger Helfer stand mir wie immer kreativ zu Seite und zusammen hatten wir so viel Spaß beim Herstellen der Eierkerzen. Ein Tipp schon mal vorab: das Wachs gaaaanz langsam reingießen!

Materialien

  • Kerzenreste
  • Docht, 90 mm
  • leere Eierschalen
  • Zahnstocher
  • 2 Töpfe (1 x großer, 1 x kleiner)

Und so geht’s:

Schritt 1: Den großen Topf füllst du etwa bis zur Hälfte mit Wasser. In den kleinen Topf legst du die Kerzenreste hinein und stellst den Topf vorsichtig in den großen. Das Wasser kannst du nun langsam erwärmen, aber achte drauf, dass es nicht kocht. Die ideale Temperatur liegt bei 60 – 80 Grad.

Schritt 2: Ich habe mich für den vorgewachsten Kerzendocht mit Fuß entschieden. Den Docht stellst du einfach in die Eierschalen hinein, da er vorgewachst ist, bleibt er auch gerade stehen.

Schritt 3: Nachdem das Wachs geschmolzen ist, kannst du den alten Docht mit einer Gabel rausnehmen. Danach das Wachs vorsichtig in die Eierschalen reingießen.

Schritt 4: Wenn das heiße Wachs eingegossen ist, dann erwärmt sich der Docht und kann auf die Seite kippen. Platziere einfach einen Zahnstocher mittig auf die Eierschale, lege den Docht darüber und richte ihn noch mal gerade aus. Wenn das Wachs ausgehärtet ist, schneidest du den Docht auf die richtige Länge ab.

Wenn das Wachs ausgehärtet ist, kannst du die Eier vorsichtig rausnehmen und schön dekorieren. Hier siehst du ein paar Ideen von mir.

Schreib mir doch hier ein Kommentar oder besuche mich auf meinen Social Media Kanälen. Wenn dir meine DIY Anleitung gefallen hat, kannst du die Step-by-Step Grafik auf deiner Pinwand bei Pinterest speichern. Klicke dazu auf Button „Merken“ auf dem Bild oben.

Viel Spaß beim Basteln und frohe Ostern!

One Comment

Leave a Reply