Teelichthalter aus Beton

Das brauchst du :

Und so gehts:

  1. Formen vorbereiten. Als Formen habe ich viele verschiedene Plastikbecher z.B. Yoghurtbecher und Einwegbecher genommen. Die Formen werden mit Speiseöl bestrichen, damit man sie später leichter entfernen kann.
  2. Beton  anrühren. Beton aus dem Baumarkt ist eher ungeeignet für kleine DIY-Projekte. Es ist sehr grobkörnig und muss vorher gesiebt werden. Ausserdem sind die 25 kg Säcke sehr unpraktisch für eine Wohnung. Daher habe ich mich für Kreativ Beton entschieden. Es ist einfach zu verarbeiten, staubt nicht so sehr und ist praktisch zum Aufbewahren. Kreativ Beton nach Anleitung anrühren und in die Form vorsichtig gießen.
  3. Öffnung für Teelichter vorbereiten. Einwegbecher mittig in die feuchte Betonmasse reindrücken und mit Sand oder Steinen füllen. Das wird später die Öffnung für die Teelichter sein.  Damit der Becher nicht verrutscht, kannst du ihn zur Sicherheit mit einem Haushaltsgummi befestigen.

 

4. Beton  trocknen lassen und die Form entfernen. Sobald die Betonmasse gut getrocknet und gehärtet ist, entfernst du die Form und den Einwegglas.

5. Betonschale abschleifen. Da die Oberfläche uneben ist und die Kanten viel zu spitz, schleife ich sie vorsichtig mit Schleifpapier Körnung 120 ab.

6. Mit Acrylfarbe verzieren. Anschließend werden die Teelichthalter mit weißer Farbe grundiert und nach dem Trocknen bunt bemalt. Wenn Acrylfarbe trocken ist, wird der Kunstwerk mit einem transparenten Klarlack besprüht, um es wasserfest zu machen. Hier sind Fantasy keine Grenzen gesetzt. Lasst euch inspirieren und habt einfach Spaß dabei!!!

 

 

Schreibe einen Kommentar