DIY Makramee Blumenampel

Vergessenes Hobby

In meiner Kindheit habe ich in der Schule die Knotentechniken des Makramees gelernt. Ich hatte immer sehr viel Freude und erlebte das Knüpfen schon fast wie eine Meditation. Im Laufe der Zeit geriet dieses Hobby leider in Vergessenheit und ist dank des DIY Trends seit ein paar Jahren wiederbelebt worden. Jetzt knüpfe ich wieder und bin absolut begeistert. Ich liebe mit dieser Technik meine persönlichen Kunststücke herzustellen und in Zeiten von Massenproduktion eine individuelle Note zu verleihen. Außerdem erdet und entspannt mich diese monotone Tätigkeit. Ich kann dabei ganz im Hier und Jetzt sein und vollkommen abschalten. Ja und zu guter Letzt kann ich meine Kreativität ausleben, neue Projekte angehen und mein Zuhause verschönern. Um dir zu helfen eine Blumenampel zu knüpfen, habe ich eine DIY Tutorial erstellt und erkläre dir Schritt für Schritt die Anleitung. Viel Spaß beim Knüpfen. Die Geschichte des Makramees habe ich im Beitrag “Makramee” beschrieben.

Material für Blumenampel

  • Makramee Baumwolle ca. 42 Meter, 3 mm Dicke z.B. Makramee Garn, 3mm, weiß
  • Holzring, Durchmesser 5,5 cm z.B.Holzringe natur, Ø 5,5 cm
  • Holzperlen, Durchmesser 20 mm, Bohrung 4 mm z.B. Holz-Perlen Natur 20 mm, 15 Stück

    So wird’s gemacht:

    Schritt 1: Zuerst schneidest du dir 8 Schnüre mit je 5 Meter Länge und 2 Schnüre mit je 1 Meter Länge zu. Die 8 Schnüre ziehst du zu Hälfte durch den Holzring und machst drunter einen Wickelknoten. Du legst dir alle Schnüre gerade hin, nimmst die 1 m lange Schnur und legst sie in U-Form über das Bündel Leitfäden (Bild 1). Das lange Ende der Arbeitsschnur um die Leitschnüre wickeln, ca. 10-15 Mal bis die gewünschte Länge erreicht ist (Bild 2-6). Das Ende der Arbeitsschnur durch die Schlinge ziehen (Bild 7). Das obere Ende der Arbeitsschnur vorsichtig nach oben ziehen (Bild 8) bis die Schlaufe unter der Umwickelung verschwindet. Beide Enden der Arbeitsschnüre abschneiden (Bild 9).

    Schritt 2: Dann teilst du das Bündel in 4 Stränge mit je 4 Fäden auf. Mit 4 Fäden 10 Wellenknoten knüpfen. Den linken Arbeitsfaden legst über die beiden Leitfäden und unter den rechten Arbeitsfaden (Schritt 1). Den rechten Arbeitsfaden unter den Leitfäden und durch die Schlinge ziehen (Schritt 2-3) und festziehen (Schritt 4). Den Schritt 1-4 weitere 9 Mal wiederholen. Der Strang dreht sich von allein.

    Schritt 3: Damit die Blumenampel luftig und locker aussieht, knüpfst du jetzt 2 wechselnde Kreuzknoten nacheinander. Dafür werden die Leit-und Arbeitsfäden getauscht. Arbeitsfäden über den Leitfaden in die Mitte führen. Jetzt sind die früheren Leitfäden die Arbeitsfäden. Mit Abstand von 3 cm knüpfst du jetzt einen Kreuzknoten. Dann tauschst du wieder die Leit- und Arbeitsfäden und nach 3 cm Abstand kommt wieder ein Kreuzknoten.

    Schritt 4: Auf den Leitfaden fädelst du eine Holzperle auf und knüpfst unter der Perle einen Kreuzknoten.

    Schritt 5: jetzt wiederholst du den Schritt 3 und knüpfst 2 wechselnde Kreuzknoten

    Schritt 6: jetzt wiederholst du den Schritt 4. Eine Holzperle auffädeln und mit einem Kreuzknoten abschließen.

    Schritt 7: jetzt wiederholst du den Schritt 3 und knüpfst 2 wechselnde Kreuzknoten

    Schritt 8: jetzt wiederholst du den Schritt 4. Eine Holzperle auffädeln und mit einem Kreuzknoten abschließen

    Schritt 9: jetzt wiederholst du den Schritt 3 und knüpfst 2 wechselnde Kreuzknoten

    Schritt 10:  direkt nach dem letzten Kreuzknoten aus dem Schritt 9, knüpfst du weitere 5 Kreuzknoten, insgesamt hast du dann 6.

    Schritt 11: Dann nimmst du dir 2 Fäden von einem Strang und 2 Fäden von benachbartem Strang. Ca. 10 cm freilassen und 6 Kreuzknoten knüpfen. Diesen Schritt wiederholst du dann mit anderen Strängen bis du alle 4 Stränge miteinander verknüpft hast.

    Schritt 12: Dann lässt du wieder ca. 10 cm frei und wickelst einen Wickelknoten wie im Schritt 1 dargestellt.

Schreibe einen Kommentar